Der IT-Schwerpunkt

Der Informatikschwerpunkt unserer Schule startete im Jahr 1998 mit einer Schwerpunktklasse. Diese Klasse wurde in Binnendifferenzierung, also ohne Leistungsgruppen, geführt. In den weiteren Jahren wurde der Informatikschwerpunkt ausgebaut und es wurden Informatikklassen sowohl in der Binnendifferenzierung als auch mit Leistungsgruppen geführt. Ab dem Schuljahr 2001/ 2002 wurde die Informatik auch in die Sportklassen aufgenommen. Im Jahr 2002 war unsere Schule die erste Pflichtschule Österreichs, die mit Laptops in Klassenstärke und W-Lan ausgestattet war.

In den weiteren Jahren wurde die Informatikausbildung intensiviert, ausgebaut und am Puls der Zeit erweitert. Als eEducation Expertschule legen wir großen Wert auf eine umfassende digitale Ausbildung der SchülerInnen.

E-Learning

Notebookklassen

  • Schülereigene Notebooks inklusive benötigter Software
  • Optimale individuelle IT-Förderung einer Klasse
  • Einbindung neuer Materialien und Medien
  • Unterricht abwechslungsreicher strukturiert
  • SchülerInnen zeigen sich interessierter und motivierter
  • Start des Projekts 2012/2013
  • 2016/17 bereits 7 Notebookklassen

 

Vorteile für Notebookklassen

  • Steigerung der Eigeninitiative, der Selbstständigkeit und der Problemlösefähigkeit
  • Effekte auf dem Gebiet der überfachlichen Kompetenz
  • Günstige Auswirkungen auf die soziale Kompetenz
  • Unterricht interaktiver, kooperativer und schülerzentrierter
  • Verbesserung der Lern- und Lehrqualität

 

Schüler erlernen durch das Notebook …

  • Eigenverantwortung im Umgang mit dem Computer
  • Verwendung des Intranet und Internet
  • Offene projekt– und handlungsorientierte Lernformen
  • Informationsbeschaffung, Informationsaufbereitung und Informationspräsentation
  • Kritische Medienkompetenz
  • Vernetzung der vertiefenden IT– Ausbildung durch Kooperation Elternhaus und Schule

Das interaktive Klassenzimmer

Das interaktive Klassenzimmer bindet alle Schüler mit ein, ganz gleich welcher Lerntyp der Schüler ist. Als erste steirische Schule für 10-14 Jährige arbeitet die SMS/IT-NMS Hartberg mit einem "Aktivem Whiteboard", welches unter Einsatz eines integrierten Beamers die herkömmliche Tafelarbeit mit den Möglichkeiten des Computereinsatzes verbindet.


Mithilfe dieser interaktiven Tafel ist es einfach möglich Software zu steuern,  Anmerkungen zu machen,Tafelbilder und Hintergründe zu gestalten, Tafelbilder zu speichern und zu versenden sowie Bildentstehung aufzuzeichnen.


Über spezielle Software können veranschaulichende Inhalte jeglicher Art wie Filme, Sounds, Animationen, 3D Simulationen, interaktive Applets, usw. im direkten Kontext zum Inhalt dargestellt und gespeichert werden.

E-Learning

Der Aufbau und die Vermittlung digitaler Kompetenzen sind verbindlicher Lehrplanbestandteil in der Neuen Mittelschule. Unter E-Learning werden alle Formen von Lernen verstanden, bei denen elektronische  oder digitale Medien zum Einsatz kommen.

 

Aufbauend auf der Arbeit in den bereits bestehenden Notebookklassen hat sich die NMS/SMS Rieger Hartberg das Ziel gesetzt, digitale Medien noch stärker in den Unterricht einzubinden. In Verbindung mit der Schulplattform eEducation Austria wurde ein Zertifizierungsprozess eingeleitet. Unsere Schule befindet sich dabei auf einem guten Weg in naher Zukunft als E-Learning Expert Schule ausgezeichnet zu werden.

 

Bereits in der 1. Klasse werden dazu verstärkt digitale Unterrichtsbeispiele durchgeführt, sodass alle Schülerinnen und Schüler sobald als möglich für die digitale Welt vorbereitet werden. Neben Online-Trainings in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden im Rahmen des vernetzten Unterrichts gezielt Präsentationen mittels MS Powerpoint erstellt, welche die Schülerinnen und Schüler dann zu Hause am Notebook fertigstellen können.

 

Die NMS/SMS Rieger Hartberg garantiert somit eine tolle Ausbildung im Bereich E-Learning unter Einsatz neuester Technologien.

Kahoot! - Quiz im Klassenzimmer

Kahoot ist ein interaktives Quiztool für die ganze Klasse. Die Fragen werden von der Lehrkraft mittels Beamer an der Wand präsentiert und die SchülerInnen können mit ihren mobilen Endgeräten antworten.

 

Nachdem sich die Lehrkraft bei Kahoot registriert hat, können Fragesets erstellt werden. Eine Frage kann auch in Form von Bildern oder Videos gestellt werden.

 

Sobald das Quiz vorbereitet ist, können sich die SchülerInnen in das Quiz einwählen. Dazu müssen sie die Webseite www.kahoot.it auf ihren Notebooks bzw. Smartphones öffnen und den auf der Projektion ersichtlichen Pin und einen Namen eingeben.

 

Die Lernenden wählen aus den Antwortmöglichkeiten aus und bekommen dafür Punkte. Am Ende des Spiels gibt es eine Gesamtwertung mit einer Siegerin oder einem Sieger.

 

Das interaktive Quiz Kahoot wird an der NMS/SMS Rieger verstärkt zur Festigung von Erlerntem eingesetzt. Es können dabei verschiedene Themenbereiche spielerisch wiederholt werden, sodass es auf SchülerInnen sehr motivierend wirkt.

Quizlet - Karteikartenlernprogramm

Bei Quizlet handelt es sich um ein interaktives Karteikartenlernprogramm, welches über 125 Millionen Karteikartensets (in vielen Sprachen dieser Welt) beinhaltet. Man kann sowohl Lernsets von anderen Nutzern verwenden oder auch eigene Lernsets erstellen.

An der NMS/SMS Rieger Hartberg wird Quizlet vorwiegend im Fremdsprachenunterricht verwendet. Mit den zwei Übungsmodi "Lernen" und "Schreiben" können sich die SchülerInnen gezielt auf schriftliche Vokabelwiederholungen vorbereiten. Neben herkömmlichen Übungen kann man mit den Karteikarten jedoch auch spielerisch lernen.

Die Spiele „Zuordnen“ und „Schwerkraft“ sind perfekt an bestehende Vokabellisten angepasst, sodass alle Schülerinnen und Schüler online und in spielerischer Form Vokabel üben können.

Mittels Headsets kann neben der Schreibweise auch die korrekte Aussprache von Wörtern trainiert werden.

Das Karteikartenlernprogramm Quizlet bietet somit allen SchülerInnen eine tolle Möglichkeit, ihre Lernziele spielerisch zu erreichen.